Bürgerpreis

[Übersicht][Gästebuch][Email][Email Formular][Newsletter][Chat][Impressum]

Der Bürgerpreis des Stadtbezirksrates Ricklingen

Der Stadtbezirksrat Ricklingen vergibt einmal im Jahr einen Bürgerpreis an Einzelpersonen, Personengruppen, Einrichtungen oder Institutionen aus dem Stadtbezirk, die sich für soziale Belange eingesetzt oder sich in sonstiger Weise um den Stadtbezirk verdient gemacht haben.
Mit der Vergabe seines Bürgerpreises will der Stadtbezirksrat Ricklingen den besonderen Einsatz für das Gemeinwohl honorieren.

Der Bürgerpreis ist mit 1000 Euro für Einzelpersonen und mit bis zu 1500 Euro für Personengruppen, Einrichtungen und Institutionen dotiert.

Das Vorschlagsrecht für Preisträger haben die im Bezirksrat vertretenen Parteien und alle Bürger aus dem Stadtbezirk. Über die Vergabe entscheidet der Bezirksrat in nichtöffentlicher Sitzung.

Bürgerpreis 2016

Bürgerpreis 2016 für Sigrid Eichstädt und Alfred Hagemann

2016
Der Bürgerpreis 2016 wurde Frau Sigrid Eichstädt und Herrn Alfred Hagemann in einer Feierstunde am Samstag, 11. Juni, im Rick's im Stadtteilzentrum Ricklingen überreicht.

Beide Bürgerpreisträger haben sich durch die Erstellung von Ortschroniken für die Stadtteile Mühlenberg und Ricklingen besonders um den Stadtbezirk verdient gemacht.

Bürgerpreis 2016: Die alten Ricklinger waren gar nicht so ohne!

Bürgerpreisverleihung 2016 des Stadtbezirksrates Ricklingen
„Geschlossene Gesellschaft“ stand an der Tür des Rick's im Stadtteilzeitrum Ricklingen. Hier wurde am Samstagabend (11.06.2016) die Verleihung des Bürgerpreises 2016 des Stadtbezirksrates Ricklingen feierlich begangen. Rund 90 Gäste aus dem Stadtbezirk, der Verwaltung, dem Stadtrat, der Region und dem...mehr

Bürgerpreis 2015

Bürgerpreis 2015 für Lothar Mayer

2015
Der Bürgerpreis 2015 wurde Herrn Lothar Mayer in einer Feierstunde am Freitag, 17. Juli, im Biergarten des Cafes Rick's am Freizeitheim Ricklingen überreicht.

Lothar Mayer (r.) mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth
Lothar Mayer (r.) mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth

Lother Mayer erhält des Bürgerpreis der Stadtbezirksrates Ricklingen für seine besonderen Verdienste in der Förderung des Volkssports und sein langjähriges Engagement im Turn- und Sportverein Ricklingen e.V.. Darüber hinaus hat er sich bei der Organisation des Ricklinger Volkslaufes und des Internationalen Gehwettbewerbs für den Stadtbezirk verdient gemacht.

Bürgerpreis 2014

Bürgerpreis 2014 für Erika Binnewies

2014
Der Bürgerpreis 2014 wurde Frau Erika Binnewies in einer Feierstunde am Freitag, 11. Juli, im Biergarten des Cafes Rick's am Freizeitheim Ricklingen überreicht.

Frau Erika Binnewies

Frau Binnewies hat sich über 50 Jahre ehrenamtlich am Mühlenberg engagiert.

Bürgerpreis 2013

Bürgerpreis 2013 für Hans Keßler

2013
Der Bürgerpreis 2013 wurde dem Rektor a. D. der Grundschule Stammestraße, Herrn Hans Keßler, in einer Feierstunde am Freitag, 14. Juni, im Biergarten des Cafes Rick's am Freizeitheim Ricklingen überreicht.

A. Markurth mit Frau und Herrn Keßler
Bezirksbürgermeister Andreas Markurt mit Frau und Herrn Keßler (v.l.)

Hans Keßler hat als langjähriger Lehrer und Schulleiter an der Ricklinger Grundschule eine Chronik zur Ricklinger Schulgeschichte und insbesondere zur Schule in der Stammestraße verfasst und die Verkaufserlöse dem Förderverein der Schule gestiftet. Er hat daurch einen wertvollen Beitrag zur Kulturgeschichte Ricklingens erbracht und großes bürgerschaftliches Engagement als aucn eine tiefe Verbundenheit zu seinem Stadtbezirk gezeigt. Dieses besondere Engagemet mit dem Bürgerpreis 2013 zu würdigen, beschloss der Stadtbezirksrates Ricklingen in der Sitzung am Donnerstag, 7. März 2013.

Bürgerpreis 2012

Bürgerpreis 2012 für das “Michaelis Mittwochs Mahl”

2012
Dem Organisationsteam des “Michaelis Mittwochs Mahls” um die Pastorin Marlies Ahlers der Ricklinger Michaelisgemeinde wurde am Sonntag, 4. November 2012, um 11.45 Uhr der Ehrenpreis in einer Feierstunde im Oberen Saal des Freizeitheimes Ricklingen durch Bezirksbürgermeister Andreas Markurth verliehen.

Bürgerpreis des Stadtbezirksrates Ricklingen 2012 für das „Michaelis Mittwochs Mahl“

„Unser täglich Brot gib uns heute“, „Essen hält Leib und Seele zusammen“, „in Gemeinschaft schmeckt's am Besten“ - Dieses Gebet und die Sinnsprüche fallen einem als Erstes ein, wenn es um Essen und Kirche geht. Seit über vier Jahren handeln die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer um Pastorin Marlies Ahlers nach diesen Grundsätzen beim Mittagsmahl jeden Mittwoch im Gemeindesaal der Michaelisgemeinde an der Pfarrstraße in Hannover-Ricklingen.
Seit 2008 verwandelt sich von Mai bis September ein Mal in der Woche der Gemeinde- in einen Speisesaal...mehr

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 2011

Bürgerpreis 2011 für Hans-Karl Leonhardt

2011
Im Clubhaus der Turn- und Spielvereinigung Saxonia 1912 Hannover e. V. wurde am 28. August 2011 um 11.30 Uhr in einer Feierstunde der Preis durch Bezirksbürgermeister Andreas Markurth an Hans-Karl Leonhardt, Vorsitzender der TSV Saxonia, verliehen.

Bürgerpreis 2011 rückt die Ehrenamtlichkeit in den Mittelpunkt

Hans-Karl Leonhardt erhielt in einer Feierstunde am Sonntag, 28. August 2011, im Clubhaus der TSV Saxonia den Bürgerpreis 2011, der jährlich vom Stadtbezirksrat Ricklingen ausgelobt wird.
Mit diesem Preis werden seit 1995 Einzelpersonen, Personengruppen oder Einrichtungen geehrt, die sich für soziale und kulturelle Belange eingesetzt haben oder sich um den Stadtbezirk verdient gemacht haben...mehr

Bürgerpreis 2010

Bürgerpreis 2010 für Gudrun Erdmann und Marianne Gas

2010
Der Bürgerpreis wurde Gudrun Erdmann (Kirchenladen Ricklingen) und Marianne Gas (Musikkreis Wettbergen) verliehen.

Bürgerpreis 2009

Bürgerpreis 2009 für die Kleinkunstbühne TaM TaM und die Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe

2009
Der Bürgerpreis wurde der Kleinkunstbühne TaM TaM und der Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe verliehen.

Bürgerpreis 2008

Bürgerpreis 2008 für Walter Lobenstein und Gerd Weßling

2008
Im Theaterpädagogisches Zentrum am Mühlenberg wurde am 8. Oktober 2008 um 17.30 Uhr in einer Feierstunde der Preis durch Bezirksbürgermeister Andreas Markurth an Walter Lobenstein (Oberricklingen) und Gerd Weßling (Ricklingen) verliehen.

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 2007

Bürgerpreis 2007 für die „Grüne Truppe” der Johannes-der-Täufer-Gemeinde Wettbergen und den TuS Ricklingen

2007
In einer Feierstunde im Ricklinger Restaurant „Paradies” am 28. Oktober 2007 um 11.00 Uhr wurde der Preis offiziell durch Bezirksbürgermeister Andreas Markurth an die „Grüne Truppe” der Johannes-der-Täufer-Gemeinde und den Turn- und Sportverein Ricklingen überreicht.

Die „Grüne Truppe” der Johannes-der-Täufer-Gemeinde Wettbergen, erhält den Bürgerpreis 2007 für die ausgezeichnete Gemeindearbeit im Bereich der Grün- und Gartenpflege zum Wohle des Stadtteils und der TuS Ricklingen von 1896 e. V. für die Durchführung des Fancamps während der Fußball-WM 2006, zweckbestimmt zur Verwendung für die Jugendarbeit.

Bürgerpreisverleihung 2007 im Paradies

Am Sonntag, 28. Oktober 2007, wurde in einer Feierstunde zum 13. Mal der Bürgerpreis des Stadtbezirksrates Ricklingen für soziales und kulturelles Engagement im Stadtbezirk verliehen. Dieses Jahr ging er nach Wettbergen, an die "Grüne Truppe" der Johannes-der-Täufer-Kirchengemeinde, und nach Ricklingen, an den TuS Ricklingen für das WM-Fancamp-Projekt.
Am Sonntagvormittag konnte Bezirksbürgermeister Andreas Markurth neben den Preisträgern zahlreiche Gäste aus den Institutionen, den Vereinen und Parteien des Stadbezirks Ricklingen im Restaurant "Paradies" begrüßen...mehr

Bürgerpreis 2006

Bürgerpreis 2006 für das Internetportal „Fidele Dörp”

2006
In einer Feierstunde im Don-Bosco-Haus am 21. Juni 2006 um 19.00 Uhr wurde der Preis offiziell durch Bezirksbürgermeister Werner Bock an die Betreiber des Internetportales „Fidele Dörp”, Thomas Hettwer (Döhren) und Oliver Nöthel (Südstadt), überreicht.

Am 24. Januar 2002 starteten Thomas Hettwer und Oliver Nöthel das Informationsportal „Fidele Dörp” zunächst für die Stadtteile Ricklingen und Oberricklingen. Am 01. März 2003 kam „Der Wettberger” (Wettbergen) und am 01. März 2004 der „Tönniesberg” für die Stadtteile Mühlenberg und Bornum hinzu.
Damit war ein virtueller Ort im Internet für den gesamten Stadtbezirk geschaffen, in dem sich Vereine, öffentliche Einrichtungen, Interessengruppen und Gemeinschaften und ihre Anliegen kostenlos darstellen können.

Durch ihre Arbeit haben die beiden Herausgeber vom Fidelen Dörp dem Stadtbezirk Ricklingen einen Platz im Internet gegeben und damit zur verstärkten Information und Kommunikation beigetragen und damit dem Miteinander der Bürgerinnen und Bürger einen guten Dienst erwiesen.

Bürgerpreis 2006: Vielen Dank!

Am Mittwoch, 21. Juni 2006, haben wir in einer Feierstunde im Don-Bosco-Haus den Bürgerpreis 2006 des Stadtbezirksrates Ricklingen für das Stadtteilportal Fidele Dörp erhalten. Wir waren sehr überrascht, als Bezirksbürgermeister Werner Bock uns die freudige Nachricht überbrachte, dass das Fidele Dörp den diesjährigen Bürgerpreis erhalten solle. Ja, natürlich kommen wir gerne zur Bürgerpreisverleihung, machen Fotos und schreiben einen Artikel - aber selber vorne stehen und den Preis in Empfang nehmen. Dies war eine ganz andere Vorstellung...mehr

Bürgerpreis 2005

Bürgerpreis 2005 für die „Stiftung Edelhof Ricklingen”

2005
Der Bürgerpreis 2005 wurde Victor Jürgen von der Osten (Ricklingen) und der „Stiftung Edelhof Ricklingen” am 03. November 2005 im Restaurant "Paradies" in einer Feierstunde verliehen.

Die 1994 aus dem Privatvermögen von Victor Jürgen von der Osten gegründete „Stiftung Edelhof Ricklingen” hat die Ziele die Kunst, die Kultur, den Denkmal- und Gartendenkmalschutz zu fördern sowie in der Kranken- und Altenpflege zu helfen. Den Erlös der bei Konzerten, Lesungen und Ausstellungen die die Stiftung in der Edelhofkapelle, im Park des Edelhofes aber auch in Krankenhäusern sowie Einrichtungen der Alten- und Behindertenbetreuung veranstaltet erzielt wird, fließ in vollem Umfang in das Stiftungsvermögen und dient wiederum der Projektförderung.

Bürgerpreis 2005: "Ich bin ein Ricklinger!"

"Wir haben es erreicht: Wir sind im Paradies!", so begann Bezirksbürgermeister Werner Bock seine Begrüßungsrede für die diesjährige Bürgerpreisverleihung am Donnerstag, 03. November 2005, im ehemaligen Gebäude des Ricklinger Kneippvereins, gleich neben dem Schwimmbad des SV Aegir.
Rund 80 Gäste aus Vereinen und der Politik waren der Einladung gefolgt, um der feierlichen Übergabe des Preises an Victor Jürgen von der Osten und die Stiftung Edelhof Ricklingen im Restaurant Paradies beizuwohnen...mehr

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 2004

Bürgerpreis 2004 für das „Projekt Schulspeisung” der Wilhelm-Busch-Schule

2004
Der Bürgerpreis 2004 wurde den Müttern des „Projekts Schulspeisung” in einer kleinen Feierstunde am 05. November 2004 in der Wilhelm-Busch-Schule überreicht.

Die Mütter des „Projekts Schulspeisung” organisieren ehrenamtlich unter Mithilfe des Vereins „Kinder in Not” e. V. und des Fördervereins der Wilhelm-Busch-Schule ein Essensausgabe werktäglich in der ersten großen Pause, da wiederholt und zunehmend festgestellt wurde, dass viele Kinder ohne Pausenbrot oder sogar ohne gefrühstückt zu haben zur Schule kommen.

Bürgerpreis 2004: "So sind unsere Mütter!"

Am Freitag, 05. November 2004 wurde in der Aula der Wilhelm-Busch-Schule der diesjährige Bürgerpreis des Bezirksrates Ricklingen an die "Frühstückseltern" der Grundschule verliehen. Der bei Gruppen mit 1000 Euro dotierte Preis wurde von den 12 Preisträgerinnen aber sogleich an den Rektor der Schule, Michael Strümpel, mit den Worten "für unsere Kinder" weitergereicht. Er bedankte sich mit dem Ausruf: "So sind unsere Mütter!"...mehr

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 2003

Bürgerpreis 2003 für Ingeborg Krüger und Stephanie Gand

2003
In der Sitzung vom 18. September 2003 beschließt der Bezirksrat den Bürgerpreis an Ingeborg Krüger (Oberricklingen) und Stephanie Gand zu verleihen.
Die Verleihung des Preises fand am 21. November 2003 um 19.00 Uhr in der Begegnungsstätte Munzeler Straße statt.

Ingeborg Krüger engagierte sich im Jahr der Preisverleihung seit über 15 Jahre ehrenamtlich für das Niels-Stensen-Haus und die Lebenshilfe e. V.. Sie sammelt Trödel und verkauft ihn auf Floh- und Trödelmärkten sowie Stadtteilfesten. Der Erlös, den sie bei diesen Verkaufsaktionen erzielt, fließt ungeschmälert den Institutionen zu. Neben ihrer gesamten Freizeit opfert Frau Ingeborg Krüger auch ihre Gesundheit und ganze Kraft für ihre Spendenaktionen auf.

Stepanie Gand, im Jahr der Preisverleihung Schülerin, erhielt den Bürgerpreis 2003 für eine mutige Tat. Sie rettete unter Nichtbeachtung ihrer eigenen Gesundheit mehrere Hausbewohner vor dem Feuer, das in einem Haus an der Göttinger Chaussee ausgebrochen war. Bei dem Brand, bei dem ein Schaden von 20.000 Euro entstanden war, erlitt sie selbst eine Rauchvergiftung, konnte aber mit ihrer mutigen Rettungsaktion dafür sorgen, dass kein Bewohner des Hauses verletzt wurde.

Bürgerpreis 2003 verliehen

In der Begegnungsstätte in Oberricklingen wurde am Freitag, den 21. November 2003, der Bürgerpreis 2003 des Stadtbezirkrates Ricklingen gleich zwei Mal vergeben.
Gegen 19.00 Uhr begann die Feierstunde in der Munzeler Straße, zu der Bezirksbürgermeisterin Angelika Walther über 50 Gäste begrüßen konnte. Zum Auftakt sang ein Kinderchor, welcher sich aus aktuellen und ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Busch-Schule zusammensetzte...mehr

Bürgerpreis 2002

Bürgerpreis 2002 für Karin Georgi und Heinz Brakmann

2002
In der Sitzung vom 6. Juli 2002 beschließt der Bezirksrat den Bürgerpreis an Karin Georgi (Wettbergen) und Heinz Brakmann (Oberricklingen) zu verleihen.
Die Verleihung des Preises fand am 18. Oktober 2002 um 18.00 Uhr im Don-Bosco-Haus an der Göttinger Chaussee statt.

Karin Georgi ist in hohem Maß ehrenamtlich in der kirchlichen Arbeit engagiert. Hierbei liegt ihr Augenmerk besonders auf Kindern, für die sie seit mehr als einem Jahrzehnt aufopferungsvoll besondere Gottesdienste in der Johannes-der-Täufer-Gemeinde in Wettbergen organisiert und leitet.

Heinz Brakmannn engagiert sich ehrenamtlich in besonderem Maße für Senioren. Neben seinen außerordentlichen Einsatz im Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Hannover arbeitet er in der Arbeitsgemeinschaft „Menschen ab 50” (Mühlenberg) und im Modellprojekt „Gewalt gegen ältere Menschen” (Ricklingen) mit.

Bürgerpreis 2001

Bürgerpreis 2001 für den „Förderkreis Kinderzirkus Giovanni”

2001
Der Bürgerpreis 2001 wurde dem „Förderkreis Kinderzirkus Giovanni” im Mai 2001 in einer kleinen Feierstunde im Zirkuszelt des Kinderzirkus „Giovanni” überreicht.

Mit der Bürgerpreisverleihung an den „Förderkreis Kinderzirkus Giovanni” sollte die bis dahin 15-jährige ehrenamtliche Arbeit von ca. 40 Mitgliedern, als "stille Helfer außerhalb des Scheinwerferlichts” gewürdigt werden. Neben dem Requisitenbau, der Kostümerstellung und der Organisation des Transportes bei Gastspielen sind die „Ferraris” (Wegen ihrer roten Overalls und weil alles so schnell geht, wie in der Boxengasse beim Autorennen) auch für die Umbauten vor und während der Vorstellungen zuständig.

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 2000

Bürgerpreis 2000 für die „Mütter der Cafeteria der IGS Mühlenberg” und Jessica Löser

2000
Der Bürgerpreis 2000 wurde den „Müttern der Cafeteria der IGS Mühlenberg” und Jessica Löser (Ricklingen) im Oktober 2000 in der Cafeteria der IGS Mühlenberg in einer kleinen Feierstunde überreicht.

Die im Jahr 2000 schon über 10 Jahre ehrenamtlich arbeitenden „Teestuben-Mütter” der IGS Mühlenberg boten zunächst Getränke und kleine Gerichte an; erweiterten aber bald aus Sorge um die gesunde Ernährung der Schülerinnen und Schüler ihre Palette zu einem regelrechten Mensa-Angebot.

Jessica Löser organisierte im Jahr 2000 eine große Blutspendeaktion im Freizeitheim Ricklingen, um für eine lebensbedrohlich erkrankte Freundin eine Knochenmarkspender zu finden. Ganz Ricklingen nahm Anteil an der Aktion des Mutter-Kind-Kreises, die Jessica Löser als Koordinatorin, Ansprechpartnerin und Pressesprecherin betreute und über die Stadtbezirksgrenzen hinaus für Furore sorgte. Der Spender, dessen Knochenmarkt am Besten passte, fand sich allerdings nicht in Hannover, sondern in Belgien und die Transplantation konnte im April des gleichen Jahres erfolgreich durchgeführt werden.

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 1999

Bürgerpreis 1999 für Edelgard Senetra

1999
Der Bürgerpreis 1999 wurde Edelgard Senetra (Mühlenberg) im Dezember 1999 in der Begegnungsstätte Munzeler Straße in einer kleinen Feierstunde überreicht.

1999 leitete Edelgard Senetra den Oberricklinger Seniorenclub „Fröhliche Runde” seit 10 Jahren und dies „mit außergewöhnlichem Engagement”, wie es in der Begründung zur Preisverleihung hieß. Neben diversen Veranstaltungen organisiert sie auch mehrtägige Ausflüge für Senioren, die allen Teilnehmern ein unvergessliches Erlebnis wurden. Außerdem war sie jahrelang ehrenamtlich in verschiedenen Funktionen beim TuS Ricklingen tätig, von dem sie 1981 mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

Bürgerpreis 1998

Bürgerpreis 1998 für den Initiativkreis „Musik St. Augustinus”

1998
In der Sitzung vom 28. Mai 1998 beschließt der Bezirksrat Ricklingen den Bürgerpreis an den Initiativkreis „Musik St. Augustinus” zu verleihen.
Die Preisübergabe fand am 6. Dezember 1998 um 17.00 Uhr in der St. Augustinus-Kirche statt. Im Anschluß folgte ein Empfang im Don-Bosco-Haus.

1998 jährte sich zum 10. Mal das Programm „Musik in St. Augustinus”. Angestoßen durch den Orgelneubau und die damit verbunden Kosten in Millionenhöhe fanden sich die Initiatoren Pater Fox - mittlerweile im Ruhestand - und das Ehepaar Christa und Winfried Dahn mit weiteren Mitgliedern der Pfarrgemeinde St. Augustinus zusammen, um für das Projekt „Lobback-Orgel” zu werben.

Ab 1991 fanden auf der gerade fertiggestellten Lobback-Orgel die Konzerte der „Musik in St. Augustinus” statt, die sich im Laufe der kommenden Jahre zu einer international angesehenen Musikreihe entwickeln sollte.
Die weit über die Stadtgrenzen Hannovers hinaus bekannte Konzertreihe fand ihr jähes Ende am 06. Juni 2006, als das Initiatorenehepaar Christa und Winfried Dahn ihr ehrenamtliches Engagement aufgrund von jahrelangen Zerwürfnissen mit der Gemeindeleitung aufgaben.

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 1997

Bürgerpreis 1997 für den „Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter”

1997
In der Sitzung vom 11. September 1997 beschließt der Bezirksrat Ricklingen den Bürgerpreis an den Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter zu verleihen.
Die Feierstunde in der Preis offiziell Überreicht wurde fand am 24. November 1997 um 17.00 Uhr im Johanneshof statt.

Der Freundeskreis Behinderter und Nichtbehinderter erhielt im 10. Jahr seines Bestehens den Bürgerpreis. Besondere Erwähnung fand sein Projekt "Johanneshof", dass weit über die Grenzen Hannovers hinaus als richtungsweisendes Modell angesehen. Hierbei leben, wohnen und arbeiten behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammen. Das engagierte Wirken des Freundeskreises unterstützte die Integrationsarbeit zugunsten behinderter Menschen im Stadtteil Wettbergen.

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 1996

Bürgerpreis 1996 für Traute Martin und Erhardt Krübbe

1996
In der Sitzung vom 29. August 1996 beschließt der Bezirksrat den Bürgerpreis an Traute Martin (Wettbergen) und Erhardt Krübbe (Bornum) zu verleihen.
Das ehemalige Wettberger Rathaus, Hauptstraße 51, wurde für die Feierstunde - in der der Preis überreicht werden sollte - ausgesucht. Die Verleihung fand am 14. Februar 1997 um 19.00 Uhr statt.

Traute Martin und Erhardt Krübbe
Erhardt Krübbe und Traute Martin

Traute Martin setzte sich über viele Jahre hinweg für kranke und behinderte Menschen ein. Sie unterstützte und förderte maßgeblich das Wohnprojekt des Vereins für Behinderte und Nichtbehinderte, das weit über den Stadtbezirk hinaus Anerkennung gefunden hat.

Erhardt Krübbe engagierte sich sozial und kulturell für seinen Stadtteil Bornum. Besonders erwähnt wird seine Beteiligung an der Gründung des Bornumer Stadtteil- und Kulturvereins sowie die ehrenamtliche Erstellung der umfangreichen Stadtteilchronik für Bornum in Wort und Bild.

Dankrede Erhardt Krübbe zur Verleihung des Bürgerpreises Ricklingen 1996 - am 14. Februar 1997

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe "Gästinnen", liebe Gäste,
bei vielen Verleihungen von Ehrenpreisen, z. B. beim Nobelpreis, beim Karlspreis u. a. erhält der/die Geehrte die Gelegen-heit zu einer kurzen Dankesrede. Und ich finde es gut, daß auch hier ein Beteiligter zu Worte kommen darf.
Zunächst bedanke ich mich sehr herzlich bei den Leuten, die mich für diese Ehrung vorgeschlagen haben und ich danke ebenso dem Gremium, das dem Vorschlag gefolgt ist und Frau Martin und mich zur Ehrung hier eingeladen hat. Das ging nicht ohne Organisatoren und sonstige Mitwirkende ab. Ihnen sei ebenfalls gedankt...mehr

Weitere Infos & Links

Bürgerpreis 1995

Der erste Bürgerpreis 1995 für Helga Schulze und Birte Weirich

1995
In der Sitzung vom 14. März 1996 beschließt der Bezirksrat den ersten Bürgerpreis 1995 an Helga Schulze (Ricklingen) und Birte Weirich (Oberricklingen) zu verleihen.
Die offizielle Übergabe fand am 29. August 1996 um 18.00 Uhr im Oberen Saal des Freizeitheimes Ricklingen in einer kleinen Feierstunde statt.

Helga Schulze, ehemalige Seelsorgerin im Friederikenstift, engagierte sich jahrzehntelang in gleicher Weise für kranke und alte Menschen, für Drogenabhängige und Migranten.

Birte Weirich - leistete 1996 gerade ihr freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im Johanneshof in Wettbergen ab, bevor sie dann Sozialpädagogik studierte - betreute schon als Jugendliche alte Menschen, wofür sie ihre gesamte Freizeit nutzte.

Weitere Infos & Links

Werner Bock erfindet den Bürgerpreis für Hannover

1995
Südtirol. Bezirksbürgermeister Werner Bock las im Urlaub die Süddeutsche Zeitung und interessierte sich als Kommunalpolitiker auch für die lokalen Ereignisse in der Rubrik "Bayern". Hier blieb er an einem Artikel hängen, in dem über die Verleihung eines jährliche vergebenen Preises eines Gemeinderates an ehrenamtlich Tätige berichtet wurde. Wieder zurück in Hannover stößt er mit der Idee auch solch eine Ehrenamtspreis auszuloben auf das Interesse aller Bezirksratfrauen und -männer und am 12. November 1995 wird im Stadtbezirksrat Ricklingen dazu ein interfraktioneller Antrag von Dieter Kochheim (SPD), Dieter Hellweg (CDU) und Karl Idel (WfH) eingebracht.

Mit diesem Preis wolle der Bezirksrat ein Zeichen setzen. „Denn in Zeiten leerer Kassen ist Eigeninitiative wichtiger denn je.”, so wird Werner Bock anläßlich der ersten Bürgerpreisverleihung in einer Zeitung zitiert.

Mittlerweile vergeben fast alle Stadtbezirke Hannovers einen jährlichen Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement von und für ihre Mitbürger.

Direkt auf diese Seite mit buergerpreis.fidele-doerp.de
Die Preisträger
Infos & Adressen
Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie Anregungen, Kritiken zu dieser Seite, aktuelle Informationen zu den Preisträgern haben oder als Preisträger selbst noch Reden, Fotos oder ähnlichen Materialien dieser Sammlung hinzufügen möchten, nutzen Sie bitte folgende Emailadresse info@fidele-doerp.de oder per Post die Adresse Fidele Dörp, Große Barlinge 53, 30171 Hannover
Die Informationen dieser Seite zum Bürgerpreis des Stadtbezirksrates Ricklingen wurden uns freundlicherweise vom Stadtbezirksrat Ricklingen zur Verfügung gestellt.
Nöthel 2007-14
Impresssum